Donau Forum - der Treffpunkt für Donau Wassersportler

Donau Forum - der Treffpunkt für Donau Wassersportler (http://www.donau-boote.de/index.php)
-   Bootstechnik (http://www.donau-boote.de/forumdisplay.php?f=11)
-   -   Warmwasser nachrüsten-Ausgleichsbehälter notwendig (http://www.donau-boote.de/showthread.php?t=6058)

chris3962 07.01.2021 12:35

Warmwasser nachrüsten-Ausgleichsbehälter notwendig
 
Hallo Leute, habe jetzt endgültig beschlossen mein Boot wie ein WoMo auszubauen. Vielleicht lässt sich nach Corona doch noch das eine oder andere Auslandsziel ansteuern. Außerdem ist man so nebenbei beschäftigt.
Zum Thema: Habe mir einen 20L Warmwasserboiler mit Heizstab(800W) und Motor-Kühlwasseranschluß gekauft. Angeschlossen sollen Küchenblock und Badeplattform werden. Nun stellt sich die Frage, muß man auch einen Ausgleichsbehälter verbauen?. Wie ist das bei Euch oder liegt das eventuell an der Warmwassermenge.

Gruß an Alle
Chris

howi 07.01.2021 16:47

Zitat:

Zitat von chris3962 (Beitrag 196375)
Hallo Leute, habe jetzt endgültig beschlossen mein Boot wie ein WoMo auszubauen. Vielleicht lässt sich nach Corona doch noch das eine oder andere Auslandsziel ansteuern. Außerdem ist man so nebenbei beschäftigt.
Zum Thema: Habe mir einen 20L Warmwasserboiler mit Heizstab(800W) und Motor-Kühlwasseranschluß gekauft. Angeschlossen sollen Küchenblock und Badeplattform werden. Nun stellt sich die Frage, muß man auch einen Ausgleichsbehälter verbauen?. Wie ist das bei Euch oder liegt das eventuell an der Warmwassermenge.

Gruß an Alle
Chris


Ich hab keinen Ausgleichsabehälter. Jedoch läuft jedesmal sofort die Pumpe an. Ist manchmal schon nervig, aber ich kann damit leben (daumen)

howi 07.01.2021 16:48

Zitat:

Zitat von chris3962 (Beitrag 196375)
Angeschlossen sollen Küchenblock und Badeplattform werden.

Chris


Bad nicht ? ConfusConfusConfus Wäre doch wichtiger als die Badeplattform ConfusConfusConfus

chris3962 07.01.2021 17:41

Habe im Bad nur so ein kleines Waschbecken und Dusche in dem Bad einzubauen, dafür ist mir der Raum zu klein. Wenn man in einem Hafen ist kann man dort immer Duschen.
Bin ich aber in freier Wildbahn dann geh ich auf die Badeplattform. Plan ist, das Rohr neben den Davits hoch zu ziehen. Ist wie Dusche im Freien. Händewaschen mache ich gegenüber vom Bad in der Küche.:):):). Meine ist 60 cm schmäler.
Gruß Chris

howi 08.01.2021 09:11

Ah ok. Bei mir ist die Badsituation eine Andere ;)

Pempelchen 08.01.2021 12:03

Hallo Chris, aus unserer Erfahrung: wenn Du ein Druckwassersystem hast ist ein Ausgleichbehälter in jedem Fall sinnvoll - selbst wenn nur Kaltwasser vorhanden ist. Wie Olaf schreibt: sonst springt die Pumpe immer sofort an...- ist nervig - speziell wenn sie wegen Druckabfall im System auch gerne mal nachts anspringt. Hast Du ein System mit Tauchpumpe kannst Du drauf verzichten
Grüße! Rainer

Pempelchen 08.01.2021 12:06

Als Ergänzung: der hier würde es tun:
https://www.fritz-berger.de/artikel/...BoCqzIQAvD_BwE

chris3962 08.01.2021 13:57

Rainer danke für Tip und Link. Habe bis jetzt nur die (vermutlich) originale Druckwasserpumpe im Boot welche aber auch noch neu gemacht wird. Wollte eigentlich ohne Druckgefäß arbeiten wegen Platz aber das Teil ist richtig schnuckelig klein, das bring ich noch unter. Wo ich das Teil in die Leitung einbaue ist doch egal, oder?. Nach der Pumpe ist klar, muß aber nicht hinter Boiler sein.
Gruß Chris

chris3962 08.01.2021 14:13

Zitat:

Zitat von howi (Beitrag 196383)
Ah ok. Bei mir ist die Badsituation eine Andere ;)

Wieso?, duscht Du echt an Bord. Ist dein Bad so groß?. Außerdem, wie bringst das wieder trocken bei dem Dampf.
Bis jetzt bin ich ja noch nicht länger als Übernacht auf dem Boot gewesen weil ich dann nach Hause oder in einem gebuchten Zimmer mit Bad angekommen bin. Aber auf meine Frankreich Planung sehe ich das dort eventuell Strom und Hafenprobleme auf mich zukommen. Auch in Erinnerung an unsere Hausboottour, dort habe ich einmal im Boot geduscht, danach aber nur noch draußen.
Gruß Chris

Pempelchen 08.01.2021 14:22

Hallo nochmal! Ja, ist egal wo das Druchausgleichgefäß sitzt. Hauptsache im „gedrückten“ Bereich. T-Stück setzen wo es passt, und fertig. Die Teile halten ewig, sofern man beim Verlassen des Bootes den Druck aus dem Wasserkreislauf läßt...
Grüße vom heimischen Sofa - Rainer


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 16:31 Uhr.

Powered by vBulletin® Version 3.8.6 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, Jelsoft Enterprises Ltd.
Alle Rechte bei Olaf Schuster